Blini mit Feigen und Honigsenf (S&K 10/2012)

raffiniert · Für 20 Stück
Zubereitung: 30 Min. + Ruhezeit: 45 Min.
Pro Stück: 85 kcal; 5 g F, 2 g E, 9 g KH

  • 100 g Buchweizenmehl
  • 100 g Weizenmehl (Type 1050)
  • 1 Prise Salz
  • 2 EL flüssiger Honig
  • 15 g frische Hefe
  • 1 Ei
  • 2 EL grobkörniger Senf
  • 3 Feigen
  • 2–3 EL neutrales Öl zum Braten
  • 150 g Schmand

  1. Mehlsorten mit einer Prise Salz in einer Schüssel mischen. 250 ml lauwarmes Wasser mit 1 TL Honig und Hefe verrühren. Ei trennen. Hefe-Wasser-Gemisch mit dem Eigelb zum Mehl geben. Mit den Quirlen des Handrührers zu einem zähflüssigen Teig verrühren. Zugedeckt ca. 45 Minuten gehen lassen.
  2. Senf und restlichen Honig glatt rühren. Feigen vierteln.
  3. Eiweiß steif schlagen. Teig durchrühren. Eischnee unterheben. Eine beschichtete Pfanne erhitzen und mit etwas Öl auspinseln. Darin nacheinander bei mittlerer Hitze 20 Blinis backen.
  4. Auf jeden Blini etwas Schmand und ein Feigenstück geben. Mit Honigsenf beträufeln. Sofort servieren.

Schrot&Korn

Delikatessen für das Buffet (S&K 10/2012)

© Text Helga Boschitz Rezepte und Styling Pia Westermann Fotos Ulrich Hoppe

© bio verlag gmbh 2022