Butterplätzchen von Silvana und Bastian Heil


Das Rezept ist von unserer Uroma. Sie hat den groben Zucker noch selber zu Puderzucker gestampft. Bastian macht immer die einfachen Plätzchen, Silvana die Terrassen.
Ellen Heil

Ergibt ca. 40 Stück oder 15-20 Terrassen, Zubereitung: ca. 2 Stunden + 1 Stunde Ruhezeit

  • 200 g Butter
  • 125 g Puderzucker
  • 1 TL gemahlene Vanille
  • 2 Eigelb
  • 400 g Weizenvollkornmehl
  • Für Bastians Plätzchen:
  • 1 Eigelb
  • 1 TL Milch
  • Kokosflocken
  • Mandelsplitter und -blättchen
  • 1 Tafel Bitterschokolade grob gehackt

Für Silvanas Terrassen:

  • Lieblingskonfitüre, Gelee oder Fruchtaufstrich
  • Puderzucker zum Bestreuen

Teig:

1 Aus Butter, Puderzucker, Vanillepulver, Eigelb und Mehl einen Knetteig herstellen.

2 Teig ca. 1 Stunde kühl stellen. Dann zum Ausstechen ausrollen.

Bastians Plätzchen:

1 Tannenbäume, Engel oder Glocken ausstechen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen.

2 Eigelb mit der Milch verrühren und damit die Plätzchen einpinseln.

3 Mit gehackter Schokolade, Kokosflocken, Mandelsplitter oder -blättchen bestreuen.

4 Bei 175 °C ca.  8-10 Minuten backen.

Silvanas Terrassen:

1 Herzen und Sterne in drei verschiedenen Größen oder Kreise und Ringe ausstechen. Mit  Konfitüre, Gelee oder Fruchtaufstrich zusammenkleben.

2 Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen und bei 175 °C ca. 15-20 Minuten backen.

3 Auskühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben.

Tipp:

Übriges Eiweiß für Zimtsterne oder Nussmakronen verwenden.


© bio verlag gmbh 2022