Canihua-Brötchen mit Magerquark (S&K 04/2015)

Schnell gebacken - g
mittelschwer - Für 8 Stück
Gesamtzeit: 30 Min. + ca. 20 Min. Backzeit
Pro Stück: 165 kcal, F: 4 g, E: 8 g, KH: 24 g

  • 50 g Canihua
  • ½ Pckg. Weinstein-Backpulver (glutenfrei)
  • ca. 10 g · Salz
  • 20 g Pfeilwurzelmehl
  • 180 g Reis-Vollkornmehl + etwas Reismehl zum Arbeiten
  • 250 g Magerquark
  • 1 Ei (Gr. M)
  • 20 g weiche Butter

  1. Backofen auf 220 Grad vorheizen. Canihua mit 200 ml Wasser aufkochen, ca. 10 Minuten köcheln lassen, bis die Flüssigkeit komplett aufgenommen wurde. Auf einem großen Teller ausbreiten und auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.
  2. Backpulver mit 1 Prise Salz, Pfeilwurzel- und Reismehl in einer Rührschüssel mischen. Quark, Ei, Butter und ausge-kühlten Canihua zugeben. Mit den Knethaken des Handrührers zu einem feuchten Teig verkneten.
  3. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. In die Mitte ca. 2 EL Reismehl geben. Teig darauf mit den Händen zu einem Kreis (18 cm, 3 cm dick) formen. Mit etwas Reismehl bestäuben. Mit einem Messer wie einen Kuchen in 8 Stücke schneiden. Die Stücke etwas auseinander ziehen.
  4. Auf der 2. Schiene von unten 20 Minuten backen. 5 Nach 15 Minuten auf Umluft schalten und weitere 5–8 Minuten backen, bis die Brötchen goldbraun sind.Schrot&Korn
 
Frühstück
Schrot&Korn 04/2015

© Text Sabine Kumm Fotos Thorsten Suedfels Foodstyling Pia Westermann

© bio verlag gmbh 2020