Dörrobst

Am besten lassen sich Früchte mit reichlich Fruchtzucker und Fruchtsäuren trocknen. Sie schmecken hinterher auch am aromatischsten. Sehr gut geeignet sind:

Äpfel, Aprikosen, Birnen, Pflaumen, Kirschen, Mirabellen, Holunderbeeren und Exoten wie Mangos, Papayas, Feigen, Bananen

Grundausstattung
Backblech, Backofen, Messer, Schneidebrett

Zubereitung

  • 1. Äpfel und Birnen schälen und das Kerngehäuse entfernen. In etwa ein Zentimeter dicke Ringe oder Scheiben schneiden.
  • Aprikosen, Pflaumen, Kirschen, Mirabellen halbieren und entkernen.
  • 2. Obst auf dem Backblech ausbreiten und bei 60-70°C über einige Stunden trocknen lassen. In einem warmen und sonnigen Herbst können die Früchte auch draußen, am besten auf einem Gazegitter, ausgebreitet trocknen.

Erst wenn die Früchte vollständig gedörrt sind, können sie in gut verschlossenen Einmachgläsern aufbewahrt werden.


aus: Christine Guist & Harry Assenmacher, Kochen und Kinder, verlag gesund essen gmbh, 1999

© bio verlag gmbh 2020