Erbsensuppe mit Tofuwürstchen

Für 4 Personen

  • 200 g grüne, geschälte Erbsen
  • 750 ml Gemüsebrühe
  • 100 g Sellerie
  • Meersalz
  • etwas frisch geriebene Muskatnuss
  • 1 TL getrockneter Liebstöckel
  • 200 g Möhren
  • 1 Stange Lauch
  • 1 Gemüsezwiebel
  • 1 EL Olivenöl
  • 2 Tofuwürstchen nach Wiener Art
  • 1/2 Bund Petersilie, fein gehackt

Erbsen über Nacht in reichlich Wasser einweichen und am nächsten Tag in der Gemüsebrühe weich garen (ca. 75 Min.).

Sellerie schälen, in kleine Würfel schneiden und 15 Minuten vor Ende der Garzeit zu den Erbsen geben. Erbsen und Sellerie grob pürieren. Suppe mit Salz, Muskatnuss und Liebstöckel pikant abschmecken.

Während die Erbsen garen, Möhren in dünne Scheiben und Lauchstange in Ringe schneiden. Zwiebel fein würfeln. Öl in einem Topf erhitzen und Zwiebelwürfel darin glasig dünsten. Möhrenscheiben hinzugeben und kurz anbraten. Mit wenig Wasser ablöschen und Gemüse etwa 8 Minuten zugedeckt bei mittlerer Hitze garen. 5 Minuten vor Ende der Garzeit Lauchringe hinzugeben und mitdünsten.

Tofuwürstchen in etwa 1 cm breite Scheiben schneiden und zusammen mit Möhren und Lauch in die Erbsensuppe geben. Suppe erneut aufkochen, in tiefe Teller füllen und mit Petersilie bestreut servieren.

Zubereitungszeit: ca. 55 Minuten + Zeit zum Einweichen


Rezepte: Judith Braun

© bio verlag gmbh 2022