Feuriger Bohnen-Linsentopf

Sollte auf keinem Buffet fehlen, zumindest auf keinem Silvesterbuffet: Eine feurige Mitternachtssuppe für den Start ins neue Jahr.

Am Vorabend einweichen

  • 50 g rote Feuer- oder Azukibohnen
  • 200 ml Gemüsebrühe, ungesalzen
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 Gewürznelke
  • 50 g Berglinsen
  • 200 ml Gemüsebrühe, ungesalzen
  • 1 Lorbeerblatt

Bohnen-Linsentopf:

  • 8 Stück Trockenpflaumen, gewürfelt
  • 150 g Apfel, gewürfelt
  • 3 EL Rotweinessig
  • 1 EL Curry
  • Chili nach Geschmack
  • Pr. Ingwer
  • Pr. Muskat
  • 1 TL Kräutersalz
  • 1 TL Thymian
  • Pr. Pfeffer
  • 100 g Zwiebeln, gewürfelt
  • 10 g Butter
  • 50 g Mandeln, grob gehackt
  • Gemüsebrühe nach Bedarf
  • 100 g Tofu, grob gewürfelt
  • etwas ungehärtetes Kokosfett

Bohnen und Linsen getrennt voneinander mit den jeweiligen Würzzutaten in ungesalzener Gemüsebrühe einweichen und über Nacht zugedeckt stehen lassen. Bohnen und Linsen am nächsten Tag ebenfalls getrennt voneinander aufkochen und bei geschlossenem Deckel und geringer Hitze leicht köcheln lassen (Linsen 20-30 Minuten, Bohnen ca. 40 Minuten). Beide nach dem Kochen noch 30 Minuten ausquellen lassen. Trockenpflaumen und Apfel mit den Würzzutaten zu den Hülsenfrüchten vermengen. Zwiebelwürfel in Butter dünsten, Mandeln dazu geben und beides unter den Bohnen-Linsentopf heben. So viel Gemüsebrühe zugießen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Tofu würfeln, kurz anbraten und vor dem Servieren über der Mitternachtssuppe verteilen.

Zubereitungszeit: ca. 80 Minuten + Zeit zum Einweichen


Fest-Buffet für die Feiertage, Schrot&Korn 12/99
Rezepte: Bernd Trum.

© bio verlag gmbh 2020