Forelle nach Müllerinnen-Art - Winterliche Festtagsküche

Zutaten für 8 Personen

Forellen

  • 8 Forellen:
  • Vollmeersalz
  • 200 g Weizen
  • Butter
  • 2 Bund Petersilie
  • 4 Zitronen

Pellkartoffeln

  • 2 kg Kartoffeln
  • Vollmeersalz

Feldsalat

  • 1 kg Feldsalat
  • Vollmeersalz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 6 EL Walnußöl
  • 6 EL Balsamico-Essig

Zubereitungszeit: 60 Minuten

Zubereitung

  • 1. Forellen schuppen, ausnehmen und gründlich waschen.
  • 2. Kartoffeln waschen. In reichlich Wasser bei schwacher Hitze ca. 30 Minuten gar kochen. Danach abgießen und im offenen Topf bei nachdämpfen.
  • 3. Feldsalat putzen und waschen. Aus Öl und Essig Vinaigrette anrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Salat mit Dressing vermengen.
  • 4. Petersilie putzen, waschen und kleinhacken.
  • 5. Gut abgetropfte Fische von außen und innen mit Salz einreiben.
  • 6. Weizen mahlen. Mehl auf einen Teller streuen und Forellen darin wenden.
  • 7. Butter in der Pfanne erhitzen und Forellen darin goldbraun braten.
  • 8. Auf vorgewärmten Tellern die Forellen mit Petersilie bestreuen und zusammen mit den Salzkartoffeln und dem Feldsalat anrichten. Je 2 Zitronenviertel mit dazulegen.

aus: Christine Guist & Harry Assenmacher, Silvia Johna, Die winterliche Festtagsküche, verlag gesund essen gmbh, 1999

© bio verlag gmbh 2020