Gebackene Tischkarten - Winterliche Festtagsküche

Gebackene Tischkarten

Sie brauchen für 6 Stück:
Für den Teig

  • 200 g Mehl
  • 100 g Butter
  • 50 g Zucker
  • 2 EL Crême fraîche
  • 1 EL Kakao
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise gemahlene Nelken, Kardamon und Zimt

Für die Verzierung:

  • 1 Eiweiß
  • 200 g Puderzucker

Und so wird's gemacht:

  • 1. Für den Teig werden alle Zutaten miteinander verknetet und zu einer Kugel geformt. Diese für 30 Minuten im Kühlschrank ruhenlassen.
  • 2. Teig ausrollen und mit dem Teigrädchen 6 Rechtecke, 10 mal 15 cm groß, ausradeln. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen, mehrmals mit einer Gabel einstechen und bei 200o 10-15 Minuten lang backen. Auf einem Gitternetz abkühlen lassen.
  • 3. Eiweiß mit Puderzucker verrühren, in eine Tüte füllen und die Tischkarten mit den jeweiligen Namenszügen beschriften. Je nach Belieben können die Tischkarten auch noch mit geraspelter Schokolade, gemahlenen Nüssen oder Nußhälften verziert werden.

aus: Christine Guist & Harry Assenmacher, Silvia Johna, Die winterliche Festtagsküche, verlag gesund essen gmbh, 1999

© bio verlag gmbh 2022