Grünkern mit Gemüse und Estragonsauce

Für 2 Personen

  • 1 Zwiebel
  • 2 EL Butter oder Margarine
  • 100 g Grünkernschrot
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 1 Lorbeerblatt
  • Kräutersalz
  • frischer Pfeffer aus der Mühle
  • 2 große Stangen Porree
  • 300 ml Gemüsebrühe
  • frisch geriebene Muskatnuss
  • 4 EL Tiefkühl-Erbsen
  • 4 EL Gemüsemais aus dem Glas
  • Estragon-Sauce

  • 150 ml süße Sahne
  • 2 EL fein gemahlenes Dinkel-Vollkornmehl
  • 1/2 TL Kurkuma
  • 1/2 TL Currypulver
  • 1 EL Estragon
  • Die Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. Dann das Fett in einem Topf erhitzen und die Zwiebelwürfel sowie den Grünkern unter Rühren darin anschwitzen. Das Getreide mit 500 ml Brühe ablöschen und das Lorbeerblatt sowie Salz und Pfeffer hinzugeben. Danach den Grünkern zugedeckt bei geringer Hitze unter gelegentlichem Rühren etwa 10 Minuten ausquellen lassen. Das Lorbeerblatt entfernen.

    In der Zwischenzeit die Porreestangen putzen, auf einer Seite einschneiden und unter fließendem Wasser den groben Dreck entfernen. Anschließend die Stangen in etwa 1 cm breite Stücke schneiden und diese erneut gut durchwaschen. Die 300 ml Gemüsebrühe zum Kochen bringen und die Porreestücke hineingeben. Diese mit reichlich Muskatnuss würzen und zugedeckt bei mittlerer Hitze etwa 5 Minuten gar dünsten. In den letzten zwei Minuten die abgespülten Tiefkühl-Erbsen zu dem Porreegemüse geben. Den Mais auf ein Sieb geben, gut abtropfen lassen und ebenfalls dem Gemüse beimengen. Das Gemüse anschließend auf ein Sieb füllen und die Porreebrühe für die Sauce auffangen. Das Gemüse zum Warmhalten zurück in den Topf geben.

    Estragonsauce

    Die Sahne in einen Topf geben und mit dem Mehl sowie dem Kurkuma und dem Curry verrühren. Die Sauce anschließend aufkochen lassen und nach und nach 150 ml der Porreebrühe angießen. Die Sauce erneut aufkochen lassen und den Estragon einrühren. Danach den Topf vom Herd nehmen.

    Den Grünkern portionsweise auf Tellern verteilen, das Gemüse daneben anrichten und die Estragonsauce über das Gemüse gießen.

    Zubereitungszeit: ca. 20 Min.


    aus: Leo Frühschütz, Schnelle Küche
    mit Rezepten von Judith Braun

    © bio verlag, 2000

    siehe auch: Schrot&Korn 9/98: Schnelle Küche und Leserrezepte:

    © bio verlag gmbh 2020