Hannoversche Welfenspeise mit Erdbeeren

Nachspeise für 4 Portionen
Zubereitungszeit: ca. 35 Minuten + 2 Stunden zum Abkühlen

Flammeri

  • 3 Eiweiß (frische Eier!)
  • 75 g Zucker
  • 400 ml Vollmilch
  • 15 g Butter
  • 1 Vanillestange
  • 40 g Weizenstärke
  • 250 g Erdbeeren
  • Puderzucker

Weinschaum

  • 1/2 TL Agar-Agar
  • 150 ml Weißwein
  • 75 g Zucker
  • 3 Eigelb

Eiweiß mit Zucker zu Schnee schlagen, kalt stellen.

300 ml Milch mit Butter und dem Mark der Vanillestange aufkochen. Restliche Milch mit der Weizenstärke verrühren und die kochende Milch damit binden. Eischnee unter die heiße Masse ziehen und in große Burgundergläser füllen. Kalt stellen.

Erdbeeren waschen, putzen und halbieren. Süßen und auf dem Flammeri verteilen.

Agar-Agar mit 75 ml Wein und 25 g Zucker verrühren, quellen lassen und aufkochen. Etwas abkühlen lassen. Restlichen Weißwein, Zucker und Eigelb verrühren und im heißen Wasserbad zu festem Schaum aufschlagen. Den angedickten Weißwein vorsichtig unterrühren. Schaum auf die Erdbeeren verteilen. Etwa 2 Stunden kühlen.

Eurotoques-Koch Ingo Bockler

Zur niedersächsischen Küche gehörten ursprünglich viele Kohlgerichte wie Grünkohl. Typisch für Harz und Heide sind Gerichte mit Schnucken, aber auch mit Buchweizen und Blaubeeren.

Restaurant Merlin, In der Meineworth 1, 30938 Burgwedel, www.kochende-leidenschaft.de

© bio verlag gmbh 2020