Hartweizen-Spinat-Spätzle mit Champignons

Spätzle:

  • 100 g frischer Spinat
  • 2 Eier
  • ca. 100 ml Wasser
  • 300 g fein gemahlener Hartweizen (Durumweizen)
  • 1 TL Meersalz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 1 Prise Muskatnuss

Pilzragout:

  • 50 g Zwiebel
  • 5 g Butterschmalz
  • 200 g Champignons
  • 1 EL fein gemahlene Hirse
  • 150 ml Gemüse- oder Spargelbrühe
  • 200 ml Milch
  • 50 ml Sahne
  • Bund Petersilie
  • TL Meersalz
  • 1 Prise Pfeffer

Spinat waschen, trockenschleudern und grob schneiden. Zusammen mit den Eiern im Mixer pürieren. Eventuell bereits beim Mixen etwas Wasser zugeben. Fein gemahlenes Hartweizenmehl mit der Spinat-Eier-Flüssigkeit und den Würzzutaten etwa 5 Minuten zu einem zähflüssigen Teig verarbeiten. Zugedeckt 20 Minuten quellen lassen.

Zwiebeln würfeln und in Butterschmalz anschwitzen. Geviertelte Champignons zugeben, kurz anschwitzen und mit Hirsemehl überstäuben. Gemüsebrühe und Milch aufgießen. Mindestens 3 Minuten köcheln lassen. Mit Sahne verfeinern und mit fein geschnittener Petersilie und den Würzzutaten abschmecken.

Spätzle in kochendes Salzwasser hobeln, 2 Minuten köcheln lassen und mit kaltem Wasser abschrecken. Spätzle mit Pilzsauce anrichten und mit einem Petersiliensträußchen garnieren.

Zubereitungszeit: 50 Minuten

© bio verlag gmbh 2021