Kürbis mit brasilianischem Chili


Für 4 Personen

  • 200 g Schwarzbohnen
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 TL Kreuzkümme
  • 1 TL Oregano
  • 1 Pfefferschote, klein gehackt, oder 1 TL Chilipulver
  • 1 TL Paprika
  • etwas Cayennepfeffer
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 Zwiebel, gehackt
  • 2-3 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 1 TL Meersalz
  • 500 g Tomaten, in Stücke geschnitten
  • 1 TL Weinessig
  • 1 Kürbis, ca. 1 kg
  • 200 g milder Käse, z.B. Tilsiter, grob gerieben
  • 2 Hand voll Cashewkerne

Bohnen über Nacht einweichen. Am nächsten Tag das Einweichwasser wegschütten, Bohnen spülen und in einen Topf geben, der groß genug ist, um alle Zutaten zu fassen. So viel frisches Wasser angießen, bis die Bohnen gut bedeckt sind. Lorbeerblatt zufügen. Bohnen 1 bis 1 1/2 Stunden weich kochen.

In der Bratpfanne Kreuzkümmel, Oregano, Pfefferschote oder Chilipulver, Paprika und Cayennepfeffer einige Sekunden rösten. Alles im Mörser zerstampfen. Öl in einer Pfanne erhitzen und Zwiebel darin glasig braten. Knoblauch, Salz, Gewürzmischung und Tomaten beifügen, 15 Minuten köcheln lassen. Soße zu den weichen Bohnen geben und nochmals 15 bis 30 Minuten einkochen. Das Chili sollte flüssig sein wie eine dicke Suppe. Mit Essig und Salz abschmecken.

Während das Chili kocht, den Kürbis gut waschen und vierteln. Mit einem Löffel das Kerngehäuse auskratzen. Kürbisviertel mit Schale nach unten in eine flache Backform stellen und bei 200 Grad 30 Minuten backen.

Kürbisviertel aus dem Ofen nehmen und mit dem Chili füllen. Das Chili darf ruhig etwas überlaufen. Mit Käse und Cashewkernen bestreuen. Kürbisse überbacken, bis der Käse schmilzt bzw. die Kerne anfangen, sich braun zu färben (ca. 10 Minuten).


Zubereitungszeit: ca. 70 Minuten + Zeit zum Einweichen und Kochen der Bohnen



aus: Hülsenfrüchte Die besten Rezepte, AT-Verlag

© bio verlag gmbh 2020