Kürbisbrot

  • 1 kg Kürbisfruchtfleisch, in kleine Stücke geschnitten
  • 2 EL Wasser
  • 1 kg Weizen, fein gemahlen
  • 1 1/2 Würfel Hefe
  • 1 gestrichener TL Salz
  • 100-120 g Honig ( Akazien)
  • 150 g Butter
  • ca. 20 g Pistazien
  • ca. 20 g Kürbiskerne
  • ca. 20 g Cashewkerne
  • Butter für die Form
  • Kürbiskerne zum Bestreuen

Kürbisfruchtfleisch im Wasser ca. 12 Minuten weich kochen. Anschließenddas Fruchtfleisch pürieren und abkühlen lassen. Hefe zerbröseln,im Fruchtfleisch auflösen und zusammen mit dem Salz, Honig und derButter zum Weizenvollkornmehl geben. Alle Zutaten zu einem glatten, weichenTeig verkneten, der nicht mehr kleben sollte. Eventuell noch etwas Vollkornmehlhinzufügen. Teig zu einer Kugel formen und zugedeckt an einem warmenOrt 45 Min. gehen lassen, danach nochmals gut durchkneten. Pistazien, Cashew-und Kürbiskerne unterkneten (nach Wunsch können auch nur Kürbiskerneoder andere Nüsse und Samen verwendet werden). Eine Brotbackform ausfetten,den Teig hineinfüllen und mit einem nassen Löffel glatt streichen.Das Brot nochmals an einem warmen Ort 15 Min. gehen lassen. Anschießenddie Form auf der untersten Einschubleiste in den kalten Backofen schiebenund bei 200 Grad etwa 1 Stunde backen. In der Form kurz abkühlen lassen,auf ein Kuchengitter stürzen und vor dem Anschneiden gut auskühlenlassen. Nach Wunsch kann das Brot vor dem Backen noch mit Kürbiskernenbestreut werden.

P. Kupferer, Schriesheim
weitere Leser-Rezepte

© bio verlag gmbh 2020