Kürbisravioli (S&K 10/2020)

Genussvoll Kochen mit Zeit
Schwierig - Für 4 Personen
Zubereitungszeit: ca. 90 Min. + Ruhezeit: 2 Std. + Back- und Kochzeit: ca. 40 Min.
Pro Portion: 847 kcal; 23 g E, 54 g F, 71 g KH

Teig

  • 175 g Weizenmehl, Type 405 oder 550
  • 125 g Hartweizengrieß
  • 2 Eier
  • 3 EL Wasser
  • 3 EL Olivenöl
  • ½ TL Salz

Füllung:

  • 300 g Hokkaidokürbis
  • 30 ml Olivenöl
  • 15 g Ingwer
  • 1 TL Salz
  • Pfeffer
  • 1 TL Thymian
  • ½ TL Cayennepfeffer
  • 50 g Parmesan
  • 30 g Semmelbrösel
  • 1 Eigelb
  • 1 Eiweiß (zum Bestreichen)
  • 100 g Butter
  • 60 g Mandelblättchen
  • 12 Salbeiblätter

  1. Mehl, Grieß, Eier, Wasser, Öl und Salz zu einem festen Teig verkneten. In ein Wachstuch wickeln und ca. 2 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen.
  2. Kürbis entkernen, in grobe Stücke schneiden und in eine Auflaufform geben. Mit Olivenöl, Ingwer, Salz, Pfeffer, Thymian und Cayennepfeffer marinieren. Bei 180°C, Umluft ca. 30 Minuten backen. Noch warm pürieren, dann auskühlen lassen.
  3. Kürbispüree mit Parmesan, Semmelbröseln und Eigelb vermischen. Mit den Gewürzen abschmecken.
  4. Teig mit der Nudelmaschine dünn ausrollen. Je 1 TL Kürbisfüllung im Abstand von ca. 6 cm auf eine Nudelplatte geben. Zwischenräume mit Eiweiß bestreichen, zweite Teigplatte darauflegen. Darauf achten, dass keine Luft eingeschlossen ist.
  5. Mit einem Ausstecher oder Teigrad die Ravioli abstechen. In kochendem Salzwasser in ca. 5–6 Minuten „al dente“ ziehen lassen.
  6. Butter in einer Pfanne schmelzen. Mandelblättchen und grob zerpflückten Salbei dazugeben. Ravioli mit etwas Kochwasser darin schwenken und servieren. Wer mag kann noch geriebenen Parmesan darüber geben.

Tipp: Abenteuer Küche – selber Ravioli herzustellen macht Spaß als gemeinsame Kochaktion mit der Familie oder mit Freunden.

Scharfer Kürbis
Schrot&Korn 10/2020

© Fotos Katrin Winner Rezepte Daniel Schwarz Text Gabriele Augenstein

© bio verlag gmbh 2021