Linsenbällchen mit Curry-Gemüse

Für 4 Personen

  • 1 kleine Zwiebel, fein gewürfelt
  • etwas Öl
  • 400 g braune Linsen
  • 1 l Wasser
  • 1 EL Kreuzkümmel
  • Salz, Pfeffer
  • Fett zum Frittieren

Curry-Gemüse

  • 1 Knoblauchzehe
  • etwas Öl
  • 750 g Blumen- oder Rosenkohl oder Gurken (je nach Saison)
  • 50 g Rosinen
  • 2 EL Curry
  • 1 TL Garamasala*
  • 1 TL Ingwer, frisch gerieben
  • 1 Msp. Chilipulver
  • Salz, Pfeffer, Honig
  • etwas Zitronenschale, fein gerieben
  • 150 ml Orangensaft
  • 500 ml Sahne
  • 3 Kochbananen (ca. 250 g) oder sehr reife Bananen, geschält und zerdrückt
  • ein paar Blätter Koriandergrün, frisch

Linsenbällchen

Zwiebel im Fett anrösten, Linsen zugeben und kurz mitrösten, Wasser zugeben und auf kleiner Flamme 15-20 Min köcheln lassen, bis die Linsen weich sind und die Flüssigkeit verdunstet ist.Linsen mit einem Zauberstab pürieren oder durch einen Fleischwolf drehen, mit den Gewürzen abschmecken.Aus der Linsenmasse mit nassen Händen Bällchen formen und in heißem Fett ca. 5 Minuten frittieren.

Curry-Gemüse

Pfanne mit der Knoblauchzehe ausreiben. Öl in der Pfanne erhitzen. Gurkenstücke (ohne Kerne), bissfest gekochten Blumen- oder Rosenkohl zugeben und bei geschlossenem Deckel und mittlerer Hitze dünsten (wird Kohlgemüse verwendet, etwas Wasser angießen). Rosinen und Gewürze dazugeben. Orangensaft und Sahne angießen, aufkochen und mit dem Bananenmus andicken. Gemüse nochmals abschmecken und mit Koriandergrün bestreuen. Tipps: Alternativ zu den Rosinen können auch 2-3 gehackte Datteln verwendet werden.

Zubereitungszeit: ca. 45 Minuten

* indische Gewürzmischung


Asiatische Küche, Schrot&Korn 11/99
Die Rezepte sind von S&K-Mitarbeiter Martin Schönefeld.

© bio verlag gmbh 2020