Nordafrikanischer Spinat-Gewürzreis (S&K 03/2012)

pikant
Für 4 Portionen

Zubereitung: 20 Min. + Garzeit: 25 Min.
Pro Portion: 515 kcal; 19 g F, 13 g E, 73 g KH

  • 2 Zwiebeln
  • 2 Kardamomkapseln
  • 300 g Basmatireis (auch VK möglich)
  • 3 EL Öl
  • 1 Zimtstange
  • 1 TL Kurkuma, gemahlen
  • 600 ml Gemüsebrühe
  • 80 g getrocknete Aprikosen
  • 400 g Spinat
  • 60 g Mandeln
  • Salz, ½ – 1 TL Harissapaste
  • Türkischer Joghurt als Beilage

  1. Zwiebeln würfeln. Kardamomkapseln leicht andrücken. Reis mit Wasser abspülen, bis das Wasser klar ist. Die Hälfte der Zwiebeln in 2 EL Öl kurz anschwitzen. Kardamom, Zimtstange, Kurkuma und Reis zugeben. Kurz mitrösten. Heiße Brühe zugeben. Reis bei mittlerer Temperatur ca. 15 Minuten garen. Aprikosen würfeln und in den Reis mischen. Reis 10 Minuten mit Deckel quellen lassen. (Vollkornreis braucht ca. 10 Minuten länger.)
  2. Inzwischen Spinat grob schneiden. Mandeln hacken. Restliche Zwiebeln im restlichen Öl kurz anschwitzen. Spinat zugeben und 2–3 Minuten darin garen.
  3. Reis mit einer Gabel auflockern, Spinat und Mandeln unterheben. Je nach Geschmack mit Salz und Harissa würzen. Mit Joghurt servieren.

Schrot&Korn

Spinatgerichte (S&K 03/2012)

© Text Helga Boschitz Rezepte und Styling Pia Westermann Fotos Ulrich Hoppe

© bio verlag gmbh 2020