Pochierte Eier auf Zwiebeltörtchen (Schrot&Korn 3/2008)

Für 4 Personen. Zubereitung: 30 Min. + Kochzeit: 60 Min. + Backzeit: 25–30 Min.

  • 2 große Zwiebeln (500 g)
  • 100 g Butter
  • 150 ml Sahne
  • 1 TL frische Thymianblättchen
  • Salz und Pfeffer
  • 350 g Blätter- oder Mürbeteig
  • Mehl für die Arbeitsfläche
  • 3 EL Weißweinessig
  • 4 kleine Eier
  • Thymianzweige zum Garnieren

1 Zwiebeln in Ringe schneiden. Butter bei niedriger Hitze schmelzen. Zwiebeln darin 40 Minuten sanft dünsten, alle 10 Minuten umrühren. Sahne und Thymian zugeben. 20 Minuten köcheln. Salzen und pfeffern.

2 Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen. Vier Kreise (12 cm Durchmesser) ausstechen. Auf ein Blech setzen. 20 Minuten kühl stellen. Mit einer Gabel einstechen. Zwiebeln darauf verteilen. Bei circa 170 °C 25–30 Minuten backen.

3 Breiten Topf mit Wasser füllen. Essig zugeben. Aufkochen. Ei aufschlagen, in eine Schüssel geben. Ins Wasser gleiten lassen, sobald es blubbert. 1 ½ Minuten pochieren. Mit dem Schaumlöffel herausheben. Auf jedes Törtchen ein Ei legen. Mit einem Thymianzweig garnieren.

 
 

WissingRezept aus

Eier

Eier, von Michel Roux.
Neuer Umschau Buchverlag 2007, 304 Seiten, 16,90 Euro

 

 

© bio verlag gmbh 2020