Polenta-Kürbis-Gratin (Schrot&Korn 10/2008)

Für 4 Personen. Zubereitung: 50 Min. + Backzeit: 15–20 Min.

  • 200g Raclettekäse
  • 250 ml Milch
  • 450 ml Wasser Salz
  • 200 g Polentagrieß
  • 2 Tl getrockneten Salbei
  • 1 Stange Lauch (ca. 250 g)
  • 400 g Hokkaidokürbis (ungeputzt ca. 550 g)
  • 70 g Räuchertofu
  • 3 El Olivenöl
  • Pfeffer
  • Salz
  • 15 Kirschtomaten
  • Basilikum, in Streifen geschnitten

1Käse reiben. Milch mit Wasser und 1 TL Salz aufkochen. Polenta und Salbei einstreuen, unter Rühren 3–5 Minuten kochen. 70 g Käse einstreuen, umrühren. Polenta auf ein mit Backpapier belegtes Blech gießen, 1 cm dick ausstreichen.

2 Lauch in Ringe, Kürbis und Tofu in Würfel schneiden. Kürbis mit 2 EL Öl anbraten, Lauch kurz mitbraten, Tofu untermischen, salzen und pfeffern, vom Herd nehmen.

3 Backofen auf 180 °C vorheizen, Auflaufform mit 1 EL Öl ausstreichen. Polenta in Rauten schneiden, Form damit auslegen, Kürbismischung, halbierte Tomaten und Basilikum darüber verteilen, mit restlichem Käse bestreuen.

Schrot&Korn

Rezepte mit Kürbis (Schrot&Korn 10/2008)

© Jörn Rynio // Rezepte: Martin Kintrup

 

 

© bio verlag gmbh 2020