Quinoa-Buletten mit Grüner Soße (S&K 04/2020)

Klassisch gut
Leicht | Für 4 Personen
Zubereitungszeit: ca. 45 Min.
Pro Portion: 435 kcal; E: 13 g, F: 24 g, KH: 44 g

  • 1 Bund gemischte Kräuter (Pimpinelle, Sauerampfer, Petersilie, Schnittlauch)
  • 150 g Quinoa
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 2 EL Erdnussbutter
  • 2 EL Maismehl
  • Salz
  • 400 g Joghurt
  • 2 EL Zitronensaft
  • 2 TL Dijonsenf
  • Pfeffer
  • 1 Salatgurke
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 TL Honig

  1. Pimpinelle für den Gurkensalat fein hacken. Restliche Kräuter separat hacken.
  2. Quinoa in der Gemüsebrühe 15 Minuten zugedeckt kochen, etwas abkühlen lassen. Mit Erdnussbutter, Maismehl und der Hälfte der Kräuter vermengen. Salzen.
  3. Grüne Soße: Joghurt mit 1 EL Zitronensaft, 1 TL Senf, den restlichen gehackten Kräutern, Salz und Pfeffer fein pürieren.
  4. Gurke in dünne Scheiben hobeln. 2 EL Olivenöl, 1 EL Zitronensaft, Honig, 1 TL Senf und Pimpinelle verrühren. Gurke damit anmachen.
  5. 2 EL Öl in einer Pfanne erhitzen. Aus der Quinoamasse 8 Buletten formen. Von beiden Seiten je 2–3 Minuten kross braten. Mit dem Gurkensalat und der Grünen Soße servieren.

Schrot&Korn

Bunter Frühling
Schrot&Korn 04/2020
© TEXT Gabriele Augenstein FOTOS Maria Brinkop REZEPTE Claudia Seifert

© bio verlag gmbh 2020