Rhabarber-Muffins (Schrot&Korn 5/2008)

Für 12 Stück. Zubereitung: 30 Min. + Backzeit: 25 Min. + Auskühlzeit

  • 250 g Rhabarber
  • 350 g Dinkelmehl Type 1050
  • 3 TL Weinsteinbackpulver
  • 50 g geschälte, gehackte Mandeln
  • 120 g weiche Butter
  • 200 g Rohrohrzucker
  • 3 Eier
  • 200 ml Milch
  • etwas Fett für die Form
  • 250 ml Schlagsahne
  • 1 TL Bourbon-Vanille, gemahlen
  • abgeriebene Schale einer Zitrone
  • Puderzucker zum Bestäuben

1 Rhabarber schälen und in kleine Stücke schneiden. Mehl, Backpulver und Mandeln mischen.

2 Butter und 180 g Zucker mit dem Handrührer cremig weiß schlagen. Eier nacheinander gut unterrühren. Milch und Mehl kurz unterrühren. Drei Viertel des Rhabarbers unterheben.

3 Muffinblech fetten. Teig einfüllen. Restlichen Rhabarber darauf verteilen. Leicht andrücken. Bei 200 °C (Umluft 180 °C) auf der 2. Schiene von unten 25–30 Minuten backen. Auskühlen lassen.

4 Sahne mit restlichem Zucker und Vanille steif schlagen. Zitronenschale unterheben. Muffins halbieren, Sahne mit einem Spritzbeutel aufspritzen. Muffins zusammensetzen und mit Puderzucker bestäuben.

Frühlingsrezepte – festlich leicht
(Schrot&Korn 5/2008)

©Thorsten Suedfels // Foodstyling und Rezepte: Pia Westermann

 

© bio verlag gmbh 2021