Rote-Bete-Falafel mit Kräuterhummus (S&K 08/2021)

Knusprig frittiert
Mittel - 4 Portionen
Zubereitungszeit: 45 Min. + Einweichzeit: 12 Std
Pro Portion: 635 kcal; 22 g E, 33 g F, 52 g KH

Zutaten

  • 250 g getrocknete Kichererbsen
  • 1 Rote Bete (200 g)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Zwiebel
  • Salz
  • 1 TL gemahlener Kreuzkümmel (oder Koriander)
  • ½ TL Chilipulver
  • 1 TL Backpulver
  • 4 EL Kichererbsenmehl (oder Weizenmehl)
  • 1 Liter Bratöl
Hummus
  • 1 Glas Kichererbsen (230 g Abtropfgewicht)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 50 g Tahin
  • Salz
  • Saft 1 Zitrone
  • 5 Eiswürfel
  • 1 Bund Petersilie
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 3 EL Olivenöl
  • 100 g Kapernäpfel

  1. Getrocknete Kichererbsen über Nacht in reichlich Wasser einweichen. Abgießen und abtropfen lassen. Rote Bete, Knoblauch und Zwiebel schälen und würfeln. Alles mit 2 TL Salz, Kreuzkümmel, Chili und Backpulver grob pürieren. Kichererbsenmehl untermischen. 20 Bällchen rollen.
  2. Öl in einem kleinen Topf erhitzen, bis es fast sprudelt. Bällchen nach und nach ca. 7 Min. frittieren. Auf Küchenpapier abtropfen lassen.
  3. Hummus: Kichererbsen abgießen und abspülen. Mit Knoblauch, Tahin, 1 TL Salz, Zitronensaft und den Eiswürfeln in einem leistungsstarken Mixer cremig mixen. Petersilie und Schnittlauch fein hacken. Mit Olivenöl unter das Hummus rühren und salzen.
  4. Hummus auf einem Teller ausstreichen, mit Falafel und Kapernäpfeln anrichten.

Schrot&Korn

Zucchini: Die Küche der Levante
Schrot&Korn 08/2021

Fotos und Rezepte Sabrina Sue Daniels und Lena Merz Text Gabriele Augenstein

© bio verlag gmbh 2021