Schokoladenlebkuchen

Für ca. 30-40 Stück

Zutaten:

  • 450 g Haselnusskerne
  • 350 g Vollkorn-Croissant (vom Vortag)
  • 50 g Orangeat
  • 50 g Zitronat
  • 500 g Vollrohrzucker
  • 250 g Weizenvollkornmehl, fein ausgesiebt oder Typ 1050
  • 20 g Kakaopulver
  • 20 g Honigkuchengewürz
  • 7 g Hirschhornsalz
  • 4 Eier
  • ca. 1/2 l Wasser
  • ca. 40 Stk. Vollkornoblaten (Durchmesser 7 cm)
  • 200 g dunkle Kuvertüre

Haselnusskerne, Croissant, Orangeat und Zitronat durch die Mühle in eine große Schüssel drehen.Vollrohrzucker, Weizenvollkornmehl, Kakao, Honigkuchengewürz und Hirschhornsalz mit den gemahlenen Zutaten gründlich vermischen. Eier hinzugeben und nach und nach Wasser unterrühren (evtl. wird nicht das ganze Wasser gebraucht), der Teig soll eine cremige Konsistenz haben.

Die Oblaten mit der Masse bestreichen (ca. 1 cm dick), so dass die Oblaten ganz bedeckt sind. Auf ein Backblech setzen und auf der 2. Einschubleiste von unten in den auf 175°C vorgeheizten Ofen schieben und ca. 25-30 Min. backen, auskühlen lassen.

Kuvertüre im Wasserbad schmelzen, danach wieder erhärten lassen und wieder im Wasserbad schmelzen (dieser Vorgang ist erforderlich, damit die Schokolade einen leichten Glanz erhält und nicht matt aussieht). Die Lebkuchen mit der Schokolade bestreichen. Nach Belieben mit Haselnusskernen bzw. gehackten Haselnüssen bestreuen.

Zubereitungszeit: ca. 60 Minuten


Quelle: Schrot und Korn - Leserin M. Schnatz aus Mainz.

© bio verlag gmbh 2020