Schupfnudeln mit Sauerkraut (S&K 02/2020)

Klassiker der badischen Küche

Leicht - Für 4 Portionen
Zubereitungszeit: 55 Min. + ca. 35 Min. Kochzeit für die Kartoffeln
Pro Portion: 610 kcal; E: 31 g, F: 20 g, KH: 77 g

    Schupfnudeln
  • 750 g Kartoffeln, mehlig kochend
  • 150 g Weizenmehl, Type 550
  • 20 g Kartoffelstärke
  • 1½ TL Salz
  • 1 Prise Muskat, gerieben
  • Außerdem
  • 500 g Räuchertofu
  • 4 EL Bratöl
  • 2 Zwiebeln
  • 2 TL Kümmel
  • 800 g Sauerkraut
  • 1 TL Salz
  • ½ TL schwarzer Pfeffer
  • 20 g Petersilie

  1. Schupfnudeln: Kartoffeln in reichlich Wasser mit geschlossenem Deckel bei mittlerer bis hoher Hitze 30–35 Minuten weich kochen. Abgießen, pellen und mit dem Kartoffelstampfer fein stampfen oder durch eine Kartoffelpresse drücken.
  2. Mehl, Kartoffelstärke, Salz und Muskat mischen. Mit der Kartoffelmasse verkneten. Erscheint der Teig etwas zu weich, abgedeckt 10 Minuten kühl stellen.
  3. Teig vierteln. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche Würste mit einem Durchmesser von etwa 4 cm rollen. Kleine Stücke abstechen. Mit den Handflächen gleichmäßig zu Schupfnudeln rollen.
  4. Reichlich Salzwasser sanft zum Kochen bringen. Hitze reduzieren. Das Wasser sollte nicht mehr kochen. Schupfnudeln portionsweise für etwa 5 Minuten ins heiße Wasser geben. Wenn sie nach oben steigen, mit einer Schaumkelle herausheben. Kurz in kaltem Wasser abschrecken. Abtropfen und abkühlen lassen.
  5. Räuchertofu würfeln. Im heißen Öl in 5 Minuten goldbraun braten, aus der Pfanne nehmen.
  6. Zwiebeln in feine Streifen schneiden. Mit Kümmel in der Pfanne 2 Minuten braten. Schupfnudeln zugeben, bei mittlerer Hitze 5 Minuten goldbraun braten.
  7. Sauerkraut und Tofu unterheben. Mit Salz und Pfeffer würzen. Bei niedriger Hitze 3 Minuten schmoren lassen. Mit fein gehackter Petersilie servieren.

Schrot&Korn

Knödel, Klöße und Nocken
Schrot&Korn 02/2020

© Fotos Nadine Horn & Jörg Mayer Rezepte Nadine Horn, Jörg Mayer, Hans Tischer Text Gabriele Augenstein

© bio verlag gmbh 2020