Spinatstrudel mit Schafskäse und Pinienkernen (S&K 04/2010)

Für 4 Personen
Zubereitung: 30 Min. + Ruhezeit: 20 Min. + Kochzeit: 5 Min. + Backzeit: ca. 30 Min.
Pro Portion: 730 kcal, 47 g F, 27 g E, 50 g K

Für den Teig:

  • 250 g Mehl Type 405
  • 3 EL Öl
  • Salz
  • ca. 1/8 l lauwarmes Wasser
  • Mehl zum Ausrollen

Für die Füllung:

  • 1 Kilo frischer Blattspinat
  • 2 Zwiebeln, gewürfelt
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 Knoblauchzehen, zerdrückt
  • 2 EL gekörnte Gemüsebrühe
  • 1 EL Zitronensaft
  • Salz und Pfeffer
  • 150 g Sauerrahm
  • 200 g Schafskäse, zerbröselt
  • 70 g Pinienkerne, geröstet
  • 40 g Butter, zerlassen

  1. Mehl, Öl und Salz verrühren. Nach und nach so viel lauwarmes Wasser hinzufügen, bis sich ein glatter, elastischer Teig kneten lässt. Kugel formen und unter einer angewärmten Schüssel 20 Minuten ruhen lassen.
  2. Spinat mit etwas Wasser dünsten, bis er zusammenfällt. In einem Sieb vorsichtig ausdrücken.
  3. Zwiebeln in Olivenöl glasig dünsten. Spinat und Knoblauch hinzufügen. Mit Gemüsebrühe, Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken. Abtropfen lassen.
  4. Teig auf einem bemehlten Tuch ausrollen. Mit den Händen von der Mitte her vorsichtig dünner ziehen, bis das Muster des Tuchs durch den Teig schimmert.
  5. Sauerrahm auf den Teig streichen. Spinatmasse darauf verteilen. Mit Pinienkernen und Schafskäse bestreuen. Von der langen Seite mithilfe des Tuchs aufrollen. Mit zerlassener Butter bestreichen. Bei 180 °C etwa eine halbe Stunde goldbraun backen.

Tipp: Schmeckt warm mit einer fruchtigen Tomatensoße und kalt mit einer Joghurt-Kräutersoße mit Knoblauch.Schrot&Korn

Pausen-Snacks zum Mitnehmen (S&K 04/2010)

© Fotos Lars Marmann

 

© bio verlag gmbh 2022