Strudel mit Tofu-Brennesselfüllung

Für 4 Personen

Strudelteig:

  • 275 g Vollkornmehl, frisch gemahlen, z.B. Dinkel
  • 1/4 TL Meersalz
  • 175 ml Wasser
  • 50 ml Öl

    Füllung:

    • 300 g Brennessel (ohne Stiele)
    • 400 g Tofu, grob zerdrückt
    • 200 g geraspelte, gekochte Kartoffeln
    • 1 Zwiebel, gehackt
    • 2 Knoblauchzehen, gehackt
    • 2 EL Sonnenblumenkerne
    • 1 Bund frischer Oregano, fein gehackt
    • 1 Bund frischer Dill, fein gehackt
    • 2 TL Meersalz, weißer Pfeffer, frisch gemahlen
    • etwas Muskatnuß

      Mehl und Salz in eine Schüssel geben. Das Wasser zum Kochen bringen. Das Öl in einem Meßbecher abmessen und das heiße Wasser dazugießen. Mit dem Stabmixer kurz rühren, bis die Flüssigkeit emulgiert und milchig weiß wird. Sofort in das Mehl gießen und alles zu einem Teig zusammenkneten. Ca. 5 Minuten kneten und mindestens 1/4 Stunde zugedeckt ruhen lassen.

      Inzwischen Füllung zubereiten.

      Für die Füllung alle Zutaten außer dem Brennesseln in einer Schüssel mischen und ziehen lassen. Die Brennesseln waschen, tropfnaß in einen großen Topf geben und kurz dämpfen, bis sie zusammenfallen. Mit den anderen Zutaten vermischen.

      Den Strudelteig halbieren und auf einem bemehlten Tuch zu je einem großen Rechteck auswellen. Die Füllung auf die beiden Rechtecke verteilen. Den Strudelteig mit Hilfe des Tuchs anheben, aufrollen und dabei die Seiten einschlagen. Strudel auf ein mit Backpapier belegtes Backblech gleiten lassen und leicht flach drücken. Mit der zweiten Hälfte des Teiges genauso verfahren.

      Strudel bei 200 Grad 15 bis 20 Minuten backen. Wer möchte, kann den Strudel während des Backens mit Butter bestreichen.

      Zum Strudel einen Wildkräuter-Salat aus Löwenzahn, Vogelmiere, Giersch, Breitwegerichblätter, Beinwellblüten, Gänseblümchen, angemacht mit Vinaigrette, servieren.

      Zubereitungszeit: ca. 40 Minuten

      J. Hoch, Ansbach

© bio verlag gmbh 2020