Tiere im Salatbeet


Ergibt ca. 30 Stück
Zubereitungszeit: ca. 60 Minuten

1 Kopfsalat waschen und als Salatbeet für die Radieschenmäuse, Gurkenschnecken und Eier-Tomatenpilze auf einer Platte anrichten.

Radieschenmäuse:

    • 10 Radieschen
    • 20 gelbe Senfkörner
    • 3-5 Scheiben Lochkäse
    • 2 große Scheiben Vollkornbrot
    • 1 EL Butter

    1 Radieschengrün bis auf ein kleines „Schnäuzchen“ abschneiden. Radieschen-unterseiten flach schneiden, damit die „Mäuschen“ liegen bleiben.

    2 Aus den Resten der Unterseiten zwei Ohren ausschneiden und in das Radieschen stecken (vorher zwei kleine Einschnitte machen).

    3 Senfkörner als Augen in die Radieschen drücken.

    4 Brotscheiben mit Butter bestreichen, mit Käse belegen und in 10 Stücke teilen. Je eine Maus daraufsetzen.

    Gurkenschnecken:

    • 10 saure Gurken
    • 250 g Natur-frischkäse
    • Zahnstocher

    1 Gurken an den Unterseiten flach schneiden, damit sie fest liegen bleiben.

    2 Aus dem Frischkäse Schneckenhäuser formen und diese leicht auf die Gurken drücken.

    3 Zahnstocher als Fühler in die Gurken stecken.

    4 Gurkenschnecken auf dem Salatbett verteilen.

    Eier-Tomatenpilze:

      • 5 hart gekochte Eier
      • 5 Tomaten
      • 1-2 EL Mayonnaise

      1 Eier quer halbieren. Mit den offenen Seiten nach unten auf das Salatbett setzen.

      2 Tomaten waschen. Rechts und links vom Stielansatz zwei Tomatendeckel abschneiden. Deckel auf die Eierhälften setzen.

      3 Mayonnaise in einen Plastikbeutel füllen und eine ganz kleine Ecke abschneiden. Mit Hilfe dieses Spritzbeutels kleine Punkte auf die Tomatendächer spritzen.

      Tipp: Mäuschen in der Höhle. Eine lange Käsescheibe zur Hälfte auf das Brotstück legen. Mäuschen darauf setzen, überhängendes Käsestück als Dach übers Mäuschen legen. Mit Zahnstocher fixieren.

© bio verlag gmbh 2020