Tortilla espanola

Ergibt 4–6 Portionen. Zubereitung: 30 Min. + Garzeit: 25 Min.

  • 300–400 g Kartoffeln
  • 3–4 Zehen Knoblauch
  • 5 EL Olivenöl
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer
  • 6 Eier

1 Kartoffeln waschen und schälen. In sehr feine Scheiben schneiden. (Spanier würden niemals ungeschälte Kartoffeln in ihre Tortilla tun.) Knoblauch ebenfalls in sehr dünne Scheiben schneiden.

2 Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Knoblauch und Kartoffelscheiben darin knusprig braten. (Wer Fett sparen möchte, kann die Kartoffeln, statt sie zu braten, in heißem Salzwasser blanchieren.)

3 Entweder Eier verquirlen oder Eier trennen. Dann Eiweiß steif und Eigelb schaumig schlagen. Eigelb mit Salz und Pfeffer würzen. Gebratene Kartoffeln und Knoblauch zugeben. Eischnee unterheben.

4 In der Pfanne bei mittlerer Hitze stocken lassen, bis der Boden der Tortilla leicht gebräunt ist. Auf einen geölten Teller gleiten lassen. Umgedreht in die Pfanne stürzen. Andere Seite goldbraun braten.

Tipp: Das Grundrezept für Tortilla lässt sich beliebig abwandeln: etwa mit Zwiebeln, Gemüsepaprika, Pilzen, Käse, Kräutern, Spinat und so weiter.

Rezepte aus der Mediterranen Küche (Schrot&Korn 2/2008)

© Thorsten Suedfels // Foodstyling und Rezepte: Pia Westermann

 

© bio verlag gmbh 2020