Überbackenes Erbsenpüree im Bulgurbett

Davert - Unser Rezeptgeschenk an Schrot&Korn

Überbackenes Erbsenpüree im Bulgurbett

Für 3-4 Personen

  • 250 g grüne halbe Erbsen
  • 1 TL Meersalz
  • 1-2 TL Majoran
  • weißer Pfeffer
  • 200 g Bulgur
  • 350 ml Gemüsebrühe
  • 1 EL Butter
  • 2 rote Zwiebeln
  • 2-3 EL Olivenöl
  • 4-5 Tomaten
  • 150 g Gruyère, gerieben
  • Butterflöckchen

1 Erbsen in 1 Liter Wasser zum Kochen bringen und 35 Minuten garen. Wasser vorsichtig abgießen und Erbsen pürieren.

2 Püree mit Salz, Majoran und Pfeffer kräftig abschmecken und erkalten lassen.

3 In der Zwischenzeit Bulgur in der Gemüsebrühe zum Kochen bringen und 10 Min. garen. 1 EL Butter darin schmelzen.

4 Zwiebeln hacken und im Öl andünsten.

5 Tomaten in Scheiben schneiden, zu den Zwiebeln geben, pfeffern und salzen.

6 Bulgur in eine gefettete Auflaufform füllen und mit den Tomaten bedecken.

7 50 g geriebenen Gruyère unter das Erbsenpüree mischen. Mit zwei Esslöffeln Klöße formen und in das Bulgurbett setzen.

8 Restlichen Gruyère und Butterflöcken darauf verteilen und 25-30 Minuten bei 200 °C überbacken.


© bio verlag gmbh 2020