Wildreis mit Gurkengemüse und Radieschen (Schrot&Korn 3/2008)

Für 4 Personen. Zubereitung: 30 Min. + Kochzeit: 80 Min.

  • 300 g Wildreis
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 TL Salz
  • 1 l Wasser
  • 1 große Salatgurke
  • 2 Essiggurken
  • 1 EL Weißweinessig
  • 1 EL Olivenöl
  • ¼ TL Fenchelsamen
  • ¼ TL Anissamen
  • 1 TL Senfsaat, schwarz
  • 200 ml Kokosmilch
  • 1 EL Gemüsebrühepulver
  • ¼ TL weißer Pfeffer, gemahlen
  • 2 Zweige Dill
  • ½ TL Rohrzucker
  • 24 Radieschen
  • 1 EL Butter
  • ¼ TL Salz
  • schwarzer Pfeffer
  • 2 EL Rote-Bete-Saft

1 Wildreis mit Öl und Salz mischen. Im Wasser eine Stunde kochen.

2 Gurke schälen. Mit einem Teelöffel entkernen. In fingerdicke Stücke schneiden. Essiggurken mit wenig Gurkenwasser und Essig pürieren.

3 Öl im Topf erhitzen, die Samen darin anschwitzen. Gurkenstücke zugeben. Mit Gurkenpüree und Kokosmilch ablöschen. Brühepulver und Pfeffer unterrühren. 20 Minuten köcheln. Dill und Zucker dazugeben.

4 Radieschen halbieren. Butter in einer Pfanne schmelzen und Radieschen darin schwenken. Salzen und pfeffern. Mit Rote-Bete-Saft löschen.

5 Wildreis mit Gurkengemüse und Radieschen servieren.

Tipp: Gurke und Reis sind exzellente Vata-Reduzierer.

Kochen mit allen Sinnen (Schrot&Korn 3/2008)

© Michael Himpel // Foodstyling: Jürgen Vondung // Styling: Barbara Hilmes // Rezepte: Eckard Fischer, Parkschlösschen Bad Wildstein

 

© bio verlag gmbh 2020