Zimtkringel

  • 1 kg Dinkel Vollkornmehl
  • 1 Päckchen Weinsteinpulver
  • 1 Glas kaltgepreßtes Sonnenblumenöl
  • 1 kleines Glas Milch
  • 6 El Honig (Akazien)
  • 1 TL Anis
  • abgeriebene Schale einer ganzen Zitrone

    Eiweiß etwas aufschlagen, die restlichen Zutaten beigeben, wobei das Mehl an letzter Stelle kommt. Nachdem der Teig gut gemischt und geknetet ist, kleine dünne Röllchen formen (rollen) von 1-1,5 cm Durchmesser, zirka 10-15 cm lange Stränge schneiden und die Schnittstellen zu kleinen Kringeln zusammendrücken.
    1 TL Vollkornmehl, 1 TL Zimt, 3 EL Rohrzucker mischen. Die Kringel in dieser Mischung wenden. Genügend Öl in einer Pfanne erhitzen, zur Aromaverstärkung und Temperaturprobe können sie ein Stückchen Zitronenschale zum Öl geben. Sobald die Zitronenschale braun wird, können die Kringel vorsichtig in Fett eingelegt werden. Die Kringel sollten im Fett schwimmen. Sobald sie goldbraun sind, sind sie gar - aus der Pfanne nehmen. Die Kringel sind nach dem Erkalten relativ stabil und können auch mit einen Bändchen versehen als eßbarer Weihnachtsschmuck verwendet werden.

  • © bio verlag gmbh 2020