Zucchini mit Gorgonzola und Maronen

Für 2 Personen. Zubereitung: 30 Min. + Kochzeit: 30 Min. + Backzeit: 25-30 Min.

  • 200 g Kartoffeln
  • 2 Schalotten
  • 200 g Kräuterseitlinge
  • 3 EL Butter
  • 150 ml Sahne
  • 1-2 Bund Petersilie, gehackt
  • Salz, Pfeffer
  • 4 Zucchini
  • 150 g Gorgonzola
  • 150 g Gemüsebrühe
  • 1 2 Bund Schnittlauch
  • Salz, Muskat
  • 100 g Maronen
  • 1 EL Zucker
  • etwas Wasser

1 Kartoffeln in Salzwasser 25 Minuten gar kochen.

2 Schalotten und Kräuterseitlinge klein schneiden. In 1 EL Butter andünsten. 100 ml Sahne angießen. Die Hälfte der Petersilie zugeben. Salzen und pfeffern.

3 Zucchini halbieren und aushöhlen. In eine gefettete Auflaufform setzen und mit dem Gemüse füllen. Gorgonzola darüber bröseln. Gemüsebrühe angießen. Bei 190 Grad C 25-30 Minuten backen.

4 Kartoffeln abgießen, pellen und stampfen. Mit dem Schneebesen 50 ml Sahne, 1 EL Butter, restliche Petersilie und Schnittlauch unterrühren. Mit Salz und Muskat abschmecken.

5 Maronen kreuzweise mit dem Messer einritzen und 15 Minuten kochen. Heiß schälen.

6 1 EL Butter im Topf schmelzen. Unter Rühren Zucker einrieseln lassen. Maronen zugeben. Mit Wasser ablöschen und etwas einkochen lassen.

7 Gefüllte Zucchini mit dem Kartoffelpüree und den karamelisierten Maronen servieren.

„Zu würzigem Gorgonzola schmeckt am besten ein kräftiger Wein wie unser Walporzheimer Himmelchen, Spätburgunder QbA trocken. Er ist zehn Monate im Barrique-Fass gereift.“

Andreas Gatzmaga, Weingut Maibachfarn, Bad Neuenahr- Ahrweiler (Ahr)

Fotos: Michael Himpel // Foodstylist: Jürgen Vondung // Styling: Barbara Hilmes

© bio verlag gmbh 2020