Zwiebelkuchen

Für einen Kuchen

Teig:

  • 150 g Weizen, fein gemahlen
  • 100 g Roggen, fein gemahlen
  • 1/2 TL Koriander, gemahlen
  • 20 g Hefe
  • 1 TL Rohrzucker
  • ca. 1/8 l Wasser
  • 1/2 TL Salz
  • 4 EL Olivenöl
  • etwas Öl für das Backblech

    Belag:

    • 500 g Zwiebeln, geschält, in Ringe geschnitten
    • 150 g Champignons, geputzt, in Scheiben geschnitten
    • Öl zum Andünsten
    • 1 Bund Petersilie, gehackt
    • 250 g Tofu
    • Kräutersalz
    • Pfeffer

      Teig:

      Mehl in eine Schüssel geben, in die Mitte eine Vertiefung drücken. Die Hefe mit dem Zucker in etwas warmem Wasser auflösen, in die Mulde geben und mit etwas Mehl zu einem Vorteig vermischen. An einem warmen Ort zugedeckt 15 Min. gehen lassen. Die restlichen Zutaten und so viel warmes Wasser zugeben, dass der Teig sich von der Schüssel löst. Solange schlagen, bis er Blasen wirft. Zugedeckt gehen lassen, bis der Teig sich verdoppelt hat. Dann auf einem geölten Backblech ausrollen und nochmals gehen lassen.


      Belag:

      Während der Teig geht, Zwiebeln und Champignons in Öl dünsten, bis die Zwiebeln glasig sind. Petersilie zusammen mit dem Tofu pürieren. So viel Wasser zugeben, dass die Masse gut streichfähig wird. Mit Kräutersalz und Pfeffer kräftig abschmecken. Tofumasse mit Zwiebeln und Pilzen vermischen und auf dem Teig verteilen. Bei 220°C oder Gas Stufe 4 ca. 30 Min. auf mittlerer Schiene backen.

      Zubereitungszeit: 45 Minuten


      Schrot und Korn - Leserin H. Freundlieb aus Dortmund.

  • © bio verlag gmbh 2020