Verrine - Möhren-Brokolli-Creme

Für 8 Personen je 1 Verrine
(Verrines sind kleine Gläser - die Idee stammt aus Frankreich - hier werden als Amuse-Bouche mehrere unterschiedliche »Gläschen« gereicht - jedes für sich eine kleine Geschmacksexplosion). Sie können Sherrygläser oder kleine Grappa-Gläser benutzen oder »Verrines« der unterschiedlichsten Formen im Internet als 6er oder 12er-Sets kaufen.
Sie benötigen:
2-3 mittlere Möhren
1 kleinen Brokolli
1 Becher Sahne
1 Bioorange
2 kl. Tarrocco Orangen (Die Früchte etwa in der Größe von Kumquats sind kleine orangefarbene Citrusfrüchte in der Form kleiner Zitronen mit zitronigem Geschmack)
1 kl. milde Knoblauchzehe (vielleicht auch nur ein kleines Stück davon!)
10 abgezogene Mandeln
Kardamom
Zucker
Salz
Weisser-Pfeffer
Zitronen-Pfeffer
Honig

Möhren und Brokolli in kleine Stücke zerteilen.
Die Möhren mit einem Esslöffel Orangensaft, einem Teelöffel abgeriebener Orangenschale, einem Esslöffel Honig und einer Messerspitze Kardamom garen, mit Salz und weißem Pfeffer abschmecken und pürieren.
Den Brokolli mit der kleingeschnittenen Knoblauchzehe und den Mandeln kurz garen und pürieren, abschmecken mit Salz und Zitronen-Pfeffer abschmecken.
Die Pürees kräftig (!) abschmecken und kalt stellen.
Wenn die Pürres ganz kalt sind mit der geschlagenen Sahne vorsichtig mischen - jedes Püree mit einem halben Becher.
Eventuell jetzt noch einmal abschmecken und nachsalzen oder pfeffern!
Die Pürees getrennt in Gefrierbeutel füllen und zunächst das Möhrenpüree in die Gläschen verteilen - halb voll machen - dann das Brokolli-Püree.
Zur Dekoration die kleinen Tarrocco-Früchte in dünne Scheiben schneiden und jeweils eine Scheibe auf den Glasrand setzen.
Mit kleinen Löffeln servieren.
Für eine komplette Vorspeise sollten Sie drei bis vier verschiedene Verrines servieren.

© bio verlag gmbh 2021